Anderthalb Jahre Krieg: Neue Unterrichtsmaterialien für geflüchtete ukrainische Kinder

Von
Philipp Auswald
|
17
.
September 2023
|
| sponsored
Anderthalb Jahre Krieg: Neue Unterrichtsmaterialien für geflüchtete ukrainische Kinder

Spezielles Unterrichtsmaterial für ukrainische Kinder bietet eine Grundlage für ein gutes Einfinden in ihrem neuen Lebensumfeld (Quelle: Envato)

Die Lage der ukrainischen Schüler:innen, die aufgrund des russischen Angriffskrieges ihre Heimat verlassen mussten, ist weiterhin schwierig. Nachdem wir euch bereits im letzten Jahr erstmals einen Artikel zur Verfügung gestellt haben, in dem wir Unterrichtsmaterialien und digitale Tools speziell für ukrainische Schüler:innen vorgestellt haben, wollen wir in diesem Artikel nochmal nachlegen und einen aktuellen  Blick auf die Lage werfen.

Die Integration dieser Kinder an deutschen Schulen gestaltet sich bisweilen nach wie vor sehr schwierig. So gaben 59 Prozent der Schulleiter:innen, welche im Zuge des deutschen Schulbarometers 2022 der Robert Bosch Stiftung befragt wurden, an, dass an ihren Schulen keine ausreichende Förderung für Schüler:innen mit wenigen oder keinen Deutschkenntnissen gewährleistet werden kann. Neben der Sprachbarriere sind jedoch auch der Erhalt der kulturellen Identität der Kinder sowie angemessenes Eingehen auf deren individuelle Bedürfnisse, welche zu Teilen auf deren Fluchtgeschichte basieren, zu beachten. 

Die Sprache als Herausforderung und Chance

Die erste Herausforderung besteht darin, die Sprachbarriere zu überwinden. Ein Großteil der geflohenen ukrainischen Kinder kommt nach Deutschland, ohne über Sprachkenntnisse zu verfügen. Dies stellt Schulen vor die Aufgabe, Unterrichtsmaterialien bereitzustellen, die ihnen helfen, die deutsche Sprache zu erlernen. Lehrbücher und Arbeitsblätter in deutscher und ukrainischer Sprache sind dabei unerlässlich, um den Spracherwerb zu unterstützen. Als Quelle für Unterrichtsmaterialien zur Vermittlung von Deutschkenntnissen an ukrainischsprachige Schüler:innen eignet sich beispielsweise das kostenpflichtige Portal “Twinkl”, welches bilinguale Lernmaterialien unter anderem in Deutsch und Ukrainisch zur Verfügung stellt, dass über ein Abomodell mit  5,75 Euro pro Monat bepreist ist. Verfügbar sind hier unter anderem Vokabelkarten und Arbeitsblätter für den Erwerb von Sprachkenntnissen des alltäglichen Gebrauchs. Das Team von Twinkl schreibt sich selbst auf die Fahne, Lehrende in ihrer Tätigkeit nach bestem Wissen und Gewissen entlasten und unterstützen zu wollen und dabei moderne Technologien wie etwa KI zur Erstellung von Lehrmaterialien zu verwenden. 

Die kulturelle Identität als hohes Gut

Zusätzlich zur Sprache müssen Schulen auch die kulturellen Unterschiede und den kulturellen Hintergrund der ukrainischen Kinder berücksichtigen. Gute Unterrichtsmaterialien sind idealerweise entsprechend  angepasst, beziehen die ukrainische Kultur und Geschichte mit ein,  um den Kindern somit zu vermitteln, dass ihre Identität und ihr Erbe wertgeschätzt werden. Damit wird zugleich zum einen die Kultur auch im Exil bewahrt, zum anderen hilft dies im Falle einer Remigration  der ukrainischstämmigen Schüler:innen in ihr Heimatland nach Kriegsende. Materialien, die darauf abzielen, die ukrainische Identität zu wahren, lassen sich unter anderem auch auf “Twinkl” finden. Beispielsweise stehen hier ukrainische Volksmärchen zum Download zur Verfügung. Ebenfalls zu nennen an dieser Stelle ist die ARD-Mediathek, hier kann eine Vielzahl an Videos in ukrainischer Sprache abgerufen werden, darunter auch solche, die Fragen zum Krieg behandeln, sowie klassische ukrainische Kinderserien und Kriegstagebücher von Kindern, die nach wie vor in der Ukraine wohnen. 

Individuelle Förderung – ein Muss

Eine weitere Herausforderung besteht darin, Unterrichtsmaterialien bereitzustellen, die den individuellen Bedürfnissen der geflohenen ukrainischen Kinder gerecht werden. Viele von ihnen haben traumatische Erfahrungen gemacht und benötigen möglicherweise spezielle Unterstützung, um emotionale und psychische Belastungen zu bewältigen. Lehrmittel mit einem inklusiven und sensiblen Ansatz können dazu beitragen, die Integration dieser Kinder in den Schulalltag zu erleichtern. An diesem Punkt kehren wir noch einmal zurück zum Portal “Twinkl”. Dieses führt nämlich seit Beginn des Krieges in der Ukraine eine Kooperation mit der Stiftung “Voices of Children”, welche sich für die Bedürfnisse und Sorgen der durch den russischen Angriffskrieg geschädigten Menschen einsetzt. Explizit umfasst die Arbeit der Stiftung Hilfe bei der Evakuierung von ukrainischen Familien, die Suche eines Zufluchtsortes sowie psychologische Betreuung. In der Kooperation stellt das Portal "Twinkl" kostenlose Materialien zur Versorgung der mentalen Gesundheit von Kindern und Jugendlichen ab sieben Jahren zur Verfügung. Dazu zählen unter anderem Materialien, die den individuellen Umgang mit Emotionen und Stress verbessern sollen, Aufklärungsmaterial über Funktionsweisen der Psyche und des Körpers sowie Materialien zu den Themenfeldern Frieden und Flucht.

Die Bereitstellung angemessener Unterrichtsmaterialien für geflohene ukrainische Kinder an deutschen Schulen ist von entscheidender Bedeutung, um ihre Integration und ihr Wohlbefinden zu fördern und Lehrkräfte zu entlasten. Es erfordert ein hohes Maß an Sensibilität, Anpassungsfähigkeit und Zusammenarbeit, um sicherzustellen, dass diese Kinder gleiche Chancen auf eine qualitativ hochwertige Bildung bekommen und sich in ihrer neuen Umgebung willkommen fühlen können.

Was haltet ihr von den von uns vorgestellten Materialien? Habt ihr noch passende Ergänzungen? Schreibt es uns gerne in die Kommentare!

Anzeige
Mehr zum Thema
Neuste Artikel
Kommentare
No items found.